memon
Forschung

Kontinuierliche
Forschung

Seit Gründung der memon bionic instruments GmbH leisten wir kontinuierliche Forschungsarbeit.
Dafür arbeiten wir mit renommierten Wissenschaftlern und Experten international zusammen. Genau das belegt die weltweite Einzigartigkeit unserer Technologie.

Messbare Wirkung
der memon Technologie


Die folgenden vier verschiedenen Messmethoden, die wissenschaftlich belegt sind, weisen die positiven, schützenden und ausgleichenden Auswirkungen der memon Technologie auf den Menschen und sein Lebensumfeld nach.

Mittels der wissenschaftlich seit langem anerkannten Methode der Dunkelfeldmikroskopie wird unter anderem anhand eines peripheren Bluttropfens unter dem Dunkelfeldmikroskop die Veränderung von Blut unter dem Einfluss von Elektrosmog sichtbar.

zum Video

 

Dunkelfeldmikroskop mit Blick auf den Glasträger und die rechte Hand steuert den Zoom auf der rechten Seite

Die zellbiologischen Untersuchungen und Labortests durch Professor Peter C. Dartsch machen den negativen Einfluss hochfrequenter Strahlung auf die Zellkulturen sichtbar. Dabei wird ebenso deutlich, dass die memon Technologie vor genau diesen negativen Einflüssen schützt.

zum Video

 

Wissenschaftler:in beim entnehmen einer Probe mit einer Pipette

Anhand der Messungen der Herzratenvariabilität (HRV) kann der Vitalitätsindex eines Menschen ermittelt werden. Der Vitalitätsindex bildet die vitalen Ressourcen eines Menschen ab und stellt einen Indikator des Gesundheitszustandes dar. Somit kann anhand des Vitalitätsindex‘ die Wirkung der memon Technologie auf den Menschen gemessen werden.

zum Video

 

Für die Messung der Feinstaubkonzentration in der Atemluft in Innenräumen kommen die hochsensiblen Messgeräte von Grimm Aerosol Technik zum Einsatz. Das Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Experten im Bereich der Feinstaubmessung.

zum Video

 

Feinstaubmessgerät von der Firma Grimm Aerosole

Blut unter dem
Dunkelfeldmikroskop.

Unter dem Dunkelfeldmikroskop wird sichtbar, wie sich Elektrosmog auf das Blut auswirken kann und wie die memon Technologie vor dem negativen Einfluss von Elektrosmog auf das Blut schützt.


mehr zu Elektrosmog

Auswirkungen von Elektrosmog durch Handytelefonate

Schutz der Zellvitalität

Zellforschung
im Labor

In vielen Jahren kontinuierlicher zellbiologischer Forschung zeigten die Ergebnisse des Zellbiologen Professor Dr. rer. nat. Dartsch, dass die Einwirkung von Mobilfunkstrahlung – selbst weit unterhalb der Grenzwerte – die Zellvitalität massiv schädigt und dass dieser negative Effekt durch den Einsatz der memonizer kompensiert wird.

Auf der Basis verschiedenster Kriterien von höchster wissenschaftlicher Aussagekraft über die einzigartige Wirkweise der memon Technologie wurde memon als einziges Unternehmen weltweit mit dem Dartsch Scientific Goldsiegel ausgezeichnet.


mehr zur geschützten Zellvitalität

Herzratenvariabilität
Doppelblind-Studie

Die wissenschaftliche Doppelblind-Studie des Instituts für Chronopsychologie und Chronomedizin an der Sigmund-Freud-Universität in der Stieglbrauerei zu Salzburg zeigt deutlich: Durch den Einsatz der memon Technologie werden die Vitalitätswerte auch bei dauerhaft vorhandenen negativen Einflüssen wie elektromagnetischer Strahlung positiv beeinflusst. Die memon Technologie hat eine regulierende, ausgleichende Wirkung auf den Menschen.


mehr zur Doppelblind-Studie

Doppelblind-Studie der SFU in der Stieglbrauerei Salzburg

Dr. Friedhelm Schneider

Feinstaubmessung
in Innenräumen.

Dr. Friedhelm Schneider, Feinstaub-Experte und Produktmanager bei Grimm Aerosol Technik, hat mehrfach die Feinstaubkonzentration mit und ohne den Einsatz der memon Technologie gemessen. Die neuesten Messungen in der Salzburger Stieglbrauerei zeigen, dass mit memon eine nachhaltige natürliche Luftreinigung stattfindet.


mehr zu Feinstaub

Experten
über memon

Die memon Technologie ist durch ihre Fähigkeit, Lebensprozesse zu stabilisieren und zu fördern sowie lebende Systeme vor Belastungen und Gefahren zu schützen, eine echte Zukunfts-Technologie.

Prof. Dr. Arnim Bechmann Wirtschaftswissenschaftler

Elektromagnetische Felder hemmen nicht nur die Wirkung von homöopathischen Behandlungen, sondern die Wirkung aller Behandlungen chronischer Krankheiten und das ist einer der Hauptgründe warum jegliche Behandlung – sei es mit Medikamenten oder Alternativen – kein Ende nimmt.

Dr. Savely Yurkovsky Internist in Chappaqua, New York

memon reduziert die Anzahlkonzentration feiner und ultrafeiner Partikel in der Raumluft und damit den Feinstaubanteil in der Atemluft, der tief in die Lunge gelangt.

Dr. Friedhelm Schneider Produktmanager Grimm Aerosol Technik GmbH

Interview mit Dr. Savely Yurkovsky, MD

Kontakt & Services

Haben Sie Fragen?
Benötigen Sie individuelle Beratung?
Wir sind gerne telefonisch für Sie da.

Mo. - Fr.: 08:00 - 18:00 Uhr

Tel. +49 (0) 8031 402 200