memon hilft …

Trösterteddys können Tränen trocknen

Teddybären sind mehr als nur Stofftiere. In vielen Fällen nehmen sie den Schmerz unserer Kleinsten auf ihre Schultern und helfen so unseren Kleinsten ihr Schicksal besser zu ertragen. memon® hilft und sorgt dafür, dass vier Kliniken im Landkreis Rosenheim mit Trösterteddys ausgestattet werden.

Der „Verein Kinderhilfe e.V.”, engagiert sich für kranke und verletzte Kinder. Dazu gehört z. B. die Ausstattung der Kinderkliniken und Kinderstationen der Krankenhäuser mit Trösterteddys. Der kleine kuschelige Bär misst ca. 30 cm und bringt Linderung wo immer es geht. Damit für die kleinen Patienten auch immer ein geeigneter Trostspender zur Stelle ist, entschied man sich bei memon® mit einer Spende von 84 Trösterteddys dazu beizutragen, dass immer genügend Trösterteddys ihren Dienst verrichten können. „Knuddel Ralphi”, so der Name des Trösterteddys, wird für die Kinder ein ständiger Begleiter, ob bei Untersuchungen oder bei der Behandlung. Sie können sich ihm immer anvertrauen und sich auf seine Präsenz und Hilfe verlassen. Da die Kinder die Teddys nach ihrer Notsituation mit nach Hause nehmen dürfen, besteht immer ein ständiger Bedarf an Nachschub.

Der Teddybär ist ein archetypisches Kuscheltier für Kinder aller Nationalitäten über alle Grenzen hinweg.

„Mit den Trösterteddys haben wir ein Beruhigungsmittel, das frei von Nebenwirkungen ist und verletzten Kindern die Schrecken eines Unfalls und die Angst vor dem Krankenhaus nimmt”, weiß der Notarzt Dr. med. Wolfgang Fischer zu berichten. Natürlich wird darauf geachtet, dass die Trösterteddys nicht nur nett aussehen, sondern auch kindgerecht sind. Sie sind kuschelig und absolut fusselfrei, CE geprüft und enthalten keine Schadstoffe.

Jeder Teddy ist einzeln hygienisch in Folie verpackt. Für Kinder ist es ein beklemmendes Gefühl der Einsamkeit, der Überforderung, wenn sie einen Unfall haben und der Rettungswagen kommt, oder wenn sie ins Krankenhaus müssen. Der Teddybär, der sofort am Einsatzort zur Stelle ist, hilft, das Gefühl der Verlassenheit in einer fremden, als feindlich empfundenen Umgebung zu überwinden. Er ist Ansprechpartner, Vertrauensperson und Kuscheltier zugleich, so dass Schock, Scheu und Ängstlichkeit abgebaut werden können. Der Teddy gibt den Kindern die Wärme und Geborgenheit, die ihnen im Moment des Schreckens fehlt. memon® hofft den Kindern in ihrer Not ein wenig Trost spenden zu können.

Mädchen mit Teddybär

Die kleinen Patienten haben mit Kuschel Ralphi einen ständigen Begleiter, der ihre Nöte trägt und teilt.

…so hilft memon

Die memon bionic instruments GmbH hilft kontinuierlich ausgewählten Organisationen mit Sachspenden und steuert den doppelten Erlös aus dem Verkauf der jeweiligen Ausgabe Natürlich Gesund bei.