Rettet die Delphine

memon hilft …

…der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Die „Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.“ (GRD), wurde 1991 vom dreifachen Weltumsegler Rollo Gebhard gegründet. Er und seine Frau Angelika waren zutiefst erschüttert über das weltweite, millionenfache Delphinsterben in den Treibnetzen der Thunfischfänger. Leider drohen den Delphinen noch viele weitere Gefahren.

Diese Tiere brauchen unsere Hilfe

Weltweit ist die Population dieser einzigartigen Meeressäuger erschreckend zurückgegangen. Nicht einmal ein Prozent der für Delphine wichtigen Lebensräume ist als Schutzgebiet ausgewiesen, mindestens ein Viertel aller Arten ist vom Aussterben bedroht. Diese Tiere brauchen unsere Hilfe.

Delphine verfügen neben ihrer herausragenden Intelligenz über weitere, ungewöhnliche Fähigkeiten. Sie haben ein Ich-Bewusstsein, besitzen eine Persönlichkeit und leben in hoch komplexen sozialen Verbänden.

… und so hilft memon
Die memon bionic instruments GmbH hilft kontinuierlich ausgewählten Organisationen mit Sachspenden und steuert den doppelten Erlös aus dem Verkauf der jeweiligen Ausgabe Natürlich Gesund bei.

Heute ist bekannt, dass sie eine „Theory of Mind“ haben, also wie wir Menschen die Fähigkeit, sich in die Bewusstseinsvorgänge und Gedankenwelt anderer intelligenter Lebewesen hineinzuversetzen.

Wir können von diesen einzigartigen Geschöpfen viel lernen. Wir brauchen sie und sie brauchen unseren Schutz. Doch durch die rücksichtslose Ausbeutung der Ozeane droht einer Delphinart nach der anderen die Ausrottung.

Können Sie sich vorstellen, dass es diese wunderbaren Tiere eines Tages nur noch in unserer Erinnerung, in alten Flipper Filmen oder auf vergilbten Fotos gibt? Ein unvorstellbarer Gedanke, nicht wahr? Doch jeder kann sich dafür einsetzen, dass es nicht soweit kommt. Wir möchten Ihnen eine Organisation vorstellen, die sich seit über 20 Jahren dem Schutz wild lebender Delphine verschrieben hat.

Etwa 50 Prozent der Meeressäuger sterben durch menschlichen Einfluss, verenden an den Folgen von verschluckten Netzteilen und Plastiktüten oder kommen durch den illegalen Einsatz von Dynamit ums Leben. Dementsprechend lang ist die Agenda der GRD:

  • Einsatz zum Schutz & Erhalt küstennah lebender Populationen und ihrer Lebensräume
  • Einführung von Schutzgebieten
  • Schul- und Aufklärungsprojekte
  • Rettungsnetzwerke für gestrandete Delphine
  • Politische Arbeit für nachhaltige Fischerei und Beifangreduktion
  • Etablierung eines umfassenden Schutzes für das Ökosystem Meer

Heute betreut die Organisation Delphinschutzprojekte in der Adria, vor La Gomera, im Roten Meer, vor Mosambik und Peru sowie ein PottwalProjekt vor der Karibikinsel Dominica. Ihr ist bewusst, dass sich nachhaltige Veränderungen nur unter Einbeziehung der Bevölkerung, z. B. durch Unterstützung einheimischer Initiativen und Wissenschaftler, scha–en lassen. Gründer Rollo Gebhard ist inzwischen hoch betagt. Doch auch mit 93 Jahren sind ihm die Delphine weiterhin ein Herzensanliegen. Er freut sich sehr, dass die Spende dieser Ausgabe an die GRD fließt: „Delphinen bin ich auf meinen Weltumseglungen oft begegnet, es war immer eine Freude in den langen Wochen und Monaten allein in meinem kleinen Boot. Sie gaben mir Mut und Ho’nung – immer. Deshalb fordern wir eine eigene Delphin-Ethik, die Anerkennung dieser Tiere als nichtmenschliche Personen. Es freut mich ganz besonders, dass memon uns auf diesem Weg unterstützt.

Unter www.delphinschutz.org finden Sie verschiedenste Ansätze, um sich für den Schutz der Delphine einzusetzen: Delphinpatenschaften, Fördermitgliedschaften, Petitionen etc. Und natürlich freut sich der Verein über jeden Spendeneuro, der ihm zur Durchführung seiner wertvollen Arbeit zufließt. Die Kontodaten:

Kontoinhaber: Ges. z. Rettung der Delphine
Stadtsparkasse München
Bankleitzahl 701 500 00
Kontonummer 109 138 388