Suchen Sie in Ihrer Umgebung nach Mobilfunkmasten!

karte_mobilfunkmastenSicher haben Sie schon von den gesundheitlichen Risiken von Elektrosmog durch Mobilfunk gehört. Aber haben Sie sich auch schon gefragt, wie viele Mobilfunkmasten sich in der Umgebung Ihres Wohnortes oder Arbeitsplatzes befinden? Und wo genau? Auf der memon Homepage unter https://www.memon.eu/wirkt-memon/funkmasten-in-meiner-naehe/ können Sie mit einer speziellen Anwendung nach den Sendemasten in Ihrem Umfeld suchen, um so die Gefahr durch Elektrosmog besser einschätzen zu können.

Welche Gefahr geht von den Mobilfunkmasten aus?

Es wurden im deutschen Bundesgebiet bisher etwa 300.000 Sendemasten für den Mobilfunk aufgestellt. Darüber hinaus existieren etwa 100 Millionen Sendeanlagen in privaten Wohnungen und Arbeitsplätzen. Diese Einrichtungen verursachen und senden Mikrowellenstrahlungen, denen wir permanent ausgesetzt sind. Elektrosmog kann oxidative bzw. aggressive Zellprozesse auslösen, die zu Funktionsstörungen bei Organen führen und damit ernsthafte Krankheiten verursachen können.

Bei elektrosensiblen Menschen stellen sich oft Symptome wie Schwindel, Schlafstörungen, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Unruhe, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen oder auch Herzprobleme und sogar verminderte Potenz und Fruchtbarkeit ein. Forscher fanden auch heraus, dass durch Elektrosmog die Blut-Hirn-Schranke, eine Zellschicht zum Schutz des Gehirns vor schädigenden Stoffen aus dem Blutkreislauf, anfälliger für das Eindringen von Schadstoffen aus dem Blut ist.

memon kann vor den negativen Auswirkungen von Elektrosmog schützen

Es ist wichtig, sich dieser Belastungen und negativen Einflüsse bewusst zu werden und sich aktiv davor zu schützen. Die memon Technologie zeichnet sich u. a. aus durch …

  • … jahrelange Forschung und Entwicklung
  • … tausende zufriedene Kunden
  • … die Schaffung eines natürliches Lebensumfeldes.

» Weiterführende Informationen finden Sie auf www.memon.eu

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.