Kalium Arsenicosum

Kalium arsenicosum – Schüßler-Salz Nr.13

Kalium arsenicosum kommt in Haut, Haare, Leber, Niere, Schilddrüse und Gehirn vor. Es ist das erste sogenannte Ergänzungsmittel, das von Dr. Schüßlers Schülern entdeckt wurde. Kalium arsenicosum hilft da, wo die Dinge unter die Haut gehen und die Lebenskraft angegriffen wird.

Häufig ist ein Unfall oder ein traumatisches Schockerlebnis der Auslöser für die Verunsicherung eines Menschen. In diesem Fall kann Kalium arsenicosum helfen.

Häufig ist ein Unfall oder ein traumatisches Schockerlebnis der Auslöser für die Verunsicherung
eines Menschen. In diesem Fall kann Kalium arsenicosum helfen.

Mit Kalium arsenicosum befassen wir uns mit dem ersten Schüßler Salz, das nicht von Dr. Schüßler selbst, sondern von seinen Schülern entdeckt und aufbereitet wurde. Das liegt daran, dass zu Lebzeiten von Dr. Schüßler die Analysemethoden noch nicht so fortgeschritten waren und er selbst nicht in der Lage war, alle Minerale im menschlichen Körper zu analysieren. Mit exakteren wissenschaftlichen Methoden konnten bis heute insgesamt 15 weitere lebenswichtige Mineralien im menschlichen Körper nachgewiesen werden, die als »Ergänzungs- oder Erweiterungsmittel« in die Familie der Schüßler Salze aufgenommen wurden. So gibt es nicht nur die zwölf, von Dr. Schüßler entdeckten Mineralstoffe, sondern insgesamt 27.

Die Sprache lässt tief blicken

Bei dem hier vorliegenden Kalium arsenicosum handelt es sich um ein Mineral, dass hauptsächlich in Haut, Haare, Leber, Niere, Schilddrüse und Gehirn vorgefunden wird. Betrachten wir die umgangssprachlichen Zusammenhänge zwischen den Organen und den psychischen Erscheinungen, finden wir sogleich einen Hinweis auf die Verwendung des Schüßler Salzes Nummer 13. »Wenn jemanden etwas so richtig unter die Haut geht«, »wenn einem die Haare zu Berge stehen«, »wenn einem eine Laus über die Leber läuft« oder »etwas an die Nieren geht«, haben wir immer einen deutlichen Hinweis darauf, dass auf der psychischen Ebene ein »unverdautes« Problem auf die Lösung wartet. Während dieser Zeit ist die Lebenskraft angegriffen, was ganz konkret zu Schwäche, Hauterkrankungen und bei Frauen auch zu Menstruationsbeschwerden führen kann.

Ungewissheit dominiert

Kalium arsenicosum hat viel mit Verunsicherung zu tun. Häufig geht ein traumatisches Erlebnis oder eine schockierende Erfahrung den Beschwerden voraus. Die Patienten sind nach diesem  Ereignis nicht mehr dieselben wie zuvor, da sie bis ins Mark verunsichert, eingeschüchtert oder verschreckt sind. Sie haben sich zurückgezogen. Die Kontaktfähigkeit zur Welt hat Schaden  genommen und es besteht die Gefahr, sich von der Welt abzukapseln.

Nur gutes und geduldiges Zureden und Eingehen auf den Patienten kann ihm helfen, sich langsam wieder aus seiner Höhle zu bewegen und seine Abwehrhaltung aufzugeben. Die tiefsitzende  Verunsicherung des Patienten muss äußerst achtsam und behutsam aufgelöst werden. Kalium arsenicosum kann hier erfahrungsgemäß über die positive Wirkung auf die Hirnanhangsdrüse (Hypophyse), die wiederum den gesamten Hormonhaushalt steuert, den angeschlagenen Gemütszustand erheblich verbessern.

Schüßler Salz Nr. 13, Kalium arsenicosum

Andere Bezeichnungen: K3AsO2, Kaliumarsenit
Aussehen: Kaliumarsenit ist ein weißes, nicht brennbares Pulver, das sich leicht in Wasser löst.
Verabreichungsform: D6, D12, Tabletten bzw. Globuli,
Vorkommen im Körper: Haut, Haare, Leber, Nieren, Schilddrüse, Gehirn
Haupteinsatzgebiet: Zu schneller Stoffwechsel, die aufgenommene Nahrung kann nicht ausreichend verwertet werden, bevor sie ausgeschieden wird. Insbesondere ist das bei Patienten mit Schilddrüsenfehlfunktionen der Fall. Dadurch, dass bestimmte Prozesse im Körper schneller ablaufen, als das bei Menschen ohne Mangel an Kalium arsenicosum der Fall ist, kann man es auch bei Nervosität und Anspannung einsetzen.
Physiognomie: Abgemagerte, zur Nervosität neigende Personen. Ängstlicher und unsicherer Gesichtsausdruck.
Motto: »Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser«. »My home is my castle«, d.h. zu Hause fühlen sich diese Personen am sichersten und wohlsten.

1 Antwort
  1. Jürgen sagte:
    Die Beiträge über Schüßler Salze in eurem Blog sind sehr gelungen, die Nr. 13 hat mir sehr geholfen.
    Gruß
    Jürgen

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.