Laserdrucker besonders schädlich - so schützen Sie sich

Laserdrucker besonders schädlich – so schützen Sie sich

Warum gerade die ultrafeinen Partikel aus Laserdrucker besonders schädlich für Sie sind und wie Sie sich sinnvoll schützen können

Wenn Sie sich in der Nähe von einem Laserdrucker aufhalten, atmen Sie etwas ein, das Ihr Körper nicht verarbeiten kann und ihn schädigt.

Das wird von einer Reihe von neuen Studien bestätigt, die zeigen, dass Tonerpartikel aus Laserdruckern in menschliche Lungenzellen eindringen, Asthma, Raucherhusten, Alzheimer, Atemwegsentzündungen, Lungenkrebs und DNA-Schäden auslösen können. [1]

Wirkung von memon auf unsere Kunden

„Man verbringt einen Großteil des Tages im Büro und da sollte man sich wohl fühlen und nicht unter gesundheitsschädlichen Einflüssen arbeiten. Elektrosmog ist eine unterschätze Gefahr, weil es für uns nicht sichtbar ist.”

Ulrike EhrlichChefdesignerin, Sportalm GmbH

„Seit dem Einbau von memon haben sich die Krankheitstage bei uns im Unternehmen um 23% reduziert!“

Dr. Günther BeckGeschäftsführer Gesundheits- zentrum Revital, Aspach

Erfahrungen mit memon – Menschen berichten

Schützen mich gesetzliche Grenzwerte für Feinstaub in Innenräumen?

Für den Feinstaubgehalt in der Außenluft gibt es gesetzliche Grenzwerte – für Innenräume gibt es diese nicht. Jedoch ist der Feinstaubgehalt in den Innenräumen oftmals höher und wir verbringen mehr Zeit drinnen als draußen. Es gibt auch keine „Grenzwerte für Tonerstaub-Emissionen“. Aber in Ihrem Büro sitzen Sie möglicherweise bis zu acht Stunden und mehr in der Nähe des Laserdruckers und atmen diese Partikel den ganzen Tag ein.

Schützen mich Lüfter und Filtersysteme?

Die meisten Filtersysteme sind kaum in der Lage, die ultrafeinen Partikel aus der Raumluft zu entfernen. Eben diese ultrafeinen Partikel können über die Lungenbläschen in die Blutbahn bis ins Gehirn gelangen.

Hilft es, den Laserdrucker in einen anderen Raum zu stellen oder regelmäßig zu lüften?

Die ultrafeinen Partikel sind so klein, dass sie durch jede kleine Ritze dringen und man sie nicht hinter einer Tür „wegsperren“ kann. Ist die Luft im Büro trocken, bleiben die Partikel sehr lange in der Atemluft und haben viel Zeit, um sich in der gesamten Etage auszubreiten.

Durch Lüften bringen Sie zusätzlich den Feinstaub von außen – aus Kraftfahrzeugen und Kraftwerken – ins Büro.

Soll ich den Laserdrucker aus dem Gebäude entfernen?

Wenn Sie die Möglichkeit haben und auf einen Laserdrucker verzichten können, erreichen Sie eine Veränderung des Feinstaubes, das ist aber nicht die Lösung. Denn auch Heizungen, Textilien, Putzmittel, usw. geben feinste Partikel an die Raumluft ab, die Sie einatmen.

Was kann ich jetzt noch tun?

Es gibt eine Lösung, die besonders auf die ultrafeinen Partikel, die tief in Ihre Atemwege und Lunge gelangen können, wirkt.

Die Lösung bringt die ultrafeinen Partikel in der Raumluft dazu, sich zu größeren Feinstaubpartikeln anzusammeln. Diese sinken schneller zu Boden und somit sind die ultrafeinen Partikel aus der Atemluft.

Der memonizerCOMBI bewirkt diesen Effekt bereits nach kurzer Zeit und schützt Sie auf diese Weise vor den negativen Auswirkungen von ultrafeinen Tonerpartikel. Die Feinstaubgefahr wird in der Atemluft zum Positiven verändert.

Diese gereinigte Luft und das frischere Raumklima kommt nicht nur Asthmatiker, sehr zugute.

RENATURE YOUR LIFE

Durch memon vor den negativen Auswirkungen von Elektrosmog geschützt arbeiten

Kunden, die sich mit der memon Technologie ausgestattet haben, berichten u.a. von:

  • Reduzierung der Krankheitstage
  • Verbessertes Klima im Büro
  • Höhere Motivation und Leistungsfähigkeit
  • bessere Atemluft durch Reduktion der Feinstaubbelastung

Zusätzlich verändert sich das Verhalten des Feinstaubs in der Atemluft.

Schutz vor den negativen Auswirkungen von Elektrosmog im Büro

Schutz vor Elektrosmog - Memonizer COMBI - mit Dartsch Siegel ausgezeichnet

Das Ergebnis: Endlich wieder kreativ, erholt und vital bei der Arbeit

Die memon Technologie schützt wirksam und nachhaltig vor den negativen Auswirkungen des Laserdruckers. Somit müssen Sie nicht auf die Nutzung moderner Technologien verzichten.

Mit memon bringen Sie die Qualität Ihres räumlichen Umfelds wieder in Harmonie mit der Natur.

Unsere Empfehlung:

Lassen Sie Ihren möglichen Bedarf, sich vor den schwächenden Einflüssen von Umweltbelastungen besser zu schützen, gern von unseren Spezialisten kostenfrei analysieren.

Sie wünschen eine kostenfreie Bedarfsermittlung Ihres direkten Lebens- und Arbeitsumfelds?

Wissen Sie, welche Störquellen in und auf Ihr direktes Lebens- oder Arbeitsumfeld einwirken?

Nach unserer individuellen Bedarfsanalyse können Sie die Zusammenhänge zwischen Elektrosmog, Strahlenbelastung, Luft- und Wasserqualität in Bezug auf den Schutz Ihres Wohlbefindens objektiv einschätzen – und entsprechend handeln.

Tipps für mehr Lebensqualität

Abonnieren Sie unser beliebtes Gesundheitsmagazin jetzt kostenfrei.

natuerlich gesund ausgabe 42