Was ist Elektrosmog und wie kann ich mich davor schützen?

Die Verbreitung moderner Technologien nimmt ständig zu, ist heute so groß wie nie zuvor

Es ist heute zu einer Selbstverständlichkeit geworden, immer und überall telefonieren zu können. Das Internet wird auch im Auto immer mehr zu einem ständigen Begleiter. Waren es im Jahr 1998 in Deutschland noch knapp 14 Millionen Mobilfunkanschlüsse, konnten Ende 2014 fast 113 Millionen Mobilfunkanschlüsse verzeichnet werden. Über 40 Millionen Menschen nutzen in Deutschland multifunktionale Smartphones. Hinzu kommen noch der Behördenfunk und der Betriebsfunk. Ermöglicht werden uns diese modernen Kommunikationstechnologien durch elektromagnetische Wellen, die durch Antennen übertragen werden. Unterschiedliche Funkstandards der Mobilfunkanbieter wie GSM, UMTS oder LTE führen zu einem leistungsfähigen Funknetz, das in den letzten Jahren immer besser ausgebaut wurde. Jede Mobilfunkanlage, jeder Radiosender und Fernsehsender, jede Richtfunkstrecke und auch jede Radaranlage erzeugen hochfrequente elektromagnetische Felder: Es entsteht Elektrosmog.

Immer mehr wird über die Folgen von Elektrosmog diskutiert

Parallel zu dieser Entwicklung wird immer mehr über die Folgen dieser Dauerbestrahlung mit elektromagnetischen Wellen diskutiert. Der Begriff Elektrosmog ist in aller Munde. Die Wissenschaft und die Behörden raten zur Vorsorge. Die Menschen fragen sich, wie man sich vor Elektrosmog schützen kann. Die Ausbreitung von Elektrosmog ist nicht kalkulierbar. Sie erfolgt nicht gleichmäßig wie die Ringe, die entstehen, wenn man einen Stein in einen See wirft. Die Feldstärke ist sehr unterschiedlich stark und unberechenbar. In der Regel schicken Antennen einen zunächst gebündelten Strahl mit Abwärtsneigung in ihre Umgebung. Gerade Menschen, die in Ballungsräumen wohnen, werden oft permanent mit hochfrequenten elektromagnetischen Feldern von allen Seiten konfrontiert.

Elektrosmog: Technologie von memon sorgt für ein harmonisiertes Lebensumfeld

Immer mehr Menschen leiden unter Schmerzzuständen, Depressionen, Müdigkeit, verschiedenartigen Erkrankungen und Beschwerden, die auf Elektrosmog zurückzuführen sein können. Doch wie kann man sich schützen? Einerseits der Elektrosmog, dem man sich gerne entziehen möchte, andererseits kann man auf moderne Technologien kaum verzichten. Wer sich vor Elektrosmog schützen will, dem können die bionischen Produkte von memon sehr effektiv und nachhaltig helfen. Die memonizer neutralisieren die energetischen, negativen Einflüsse elektromagnetischer Felder und reduzieren zudem die Anzahl von Feinstaubpartikeln in der Luft. Die anwenderfreundlichen Geräte sorgen für ein harmonisiertes Lebensumfeld – ob zuhause, am Arbeitsplatz, unterwegs im Kfz oder in öffentlichen Räumen. Die Technologie von memon sorgt mit ihrer ganzheitlichen Wirkung für ein besseres Leben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.