Mobilfunk in Kirchtürmen

Handymasten unter dem Kreuz

In rund 40 Kirchtürmen in Kärnten befinden sich Mobilfunksendeanlagen. Anrainer haben keinerlei Parteienstellung bei Errichtung.

mobilfunk-in-kirchtuermenSPITTAL (ven). Das Thema Handymasten und deren Aufstellung im Ortsgebiet von Spittal ist derzeit in der Bevölkerung recht sensibel. Nachdem Mitglieder des Gemeinderates in der Causa wegen Amtsmissbrauchs angeklagt wurden (wir berichteten) erhitzt das Thema allgemein die Gemüter. Viele wollen die Handymasten nicht in ihrer unmittelbaren Wohngegend haben.

Sender in Kirchtürmen

Josef Neuschitzer, derzeit Leiter der Selbsthilfegruppe Elektrosmog: „In katholischen Kirchtürmen sind Sendeanlagen montiert. Und die Bevölkerung kann hier überhaupt keinen Einspruch erheben und leben in direkter Umgebung“, klagt er.

Tatsächlich finden sich in rund 40 Kirchtürmen in Kärnten Sendeanlagen von Mobilfunkbetreibern. Im Bezirk Spittal prominente Beispiele sind der Turm der Stadtpfarrkirche Spittal und in der Stiftskirche Millstatt.

weiterlesen >>

Quelle: meinbezirk.at

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.