Der Vanille-Schlummertrunk

Guter Schlaf durch Vanille

Der Vanille-Schlummertrunk

Der Vanille-Schlummertrunk

Besonders genussreich ist die Beruhigung angespannter Nerven mit Hilfe eines der wohl köstlichsten Gewürze, die es gibt: der Vanille. Die tropische Frucht einer Orchidee wirkt höchst positiv auf ein strapaziertes Nervenkostüm und wurde daher im 17. Jahrhundert regelmäßig bei Schlafstörungen eingesetzt. In der heutigen Zeit der „harten Medikamente” gerieten die natürlichen Begleiter ins Reich der Träume allerdings rasch in Vergessenheit. In der Aromatherapie jedoch verordnet man noch heute das kostbare ätherische Öl der Vanille bei Angstzuständen, Schlaflosigkeit und Depressionen.

Doch nicht nur über die Nase wirkt die Vanille schlaffördernd, sondern auch über den Magen. Dazu gönnt man sich ein bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen eine leichte mit Vanille gewürzte Kleinigkeit. Zum Beispiel unseren beruhigenden memon Schlummertrunk aus Vanille und Mandel. Das Interessante dabei: Diese außerordentlich köstliche Vanille-Mandel-Milch ist gar keine Milch. Milch heißt dieses leckere Getränk nur, weil es optisch an echte Milch erinnert, aber in Wirklichkeit keinerlei Tiermilch enthält.

Auf Ihr Wohl!

Und so geht’s: Einfach 1 Esslöffel Mandelmus (oder eine kleine Hand voll Mandeln und entsteinte Datteln) mit warmem oder kaltem Wasser in einem Mixer mixen. Nach wenigen Minuten eine Prise echte Bio-Vanille hinzufügen und ganz in Ruhe, Schluck für Schluck den Abend und eine gute Nacht genießen. Wer mag, fügt noch ein wenig Zimt hinzu. Denn auch dieses Gewürz hat den Ruf, angeschlagene Nerven zu besänftigen.

Der memonizerCOMBI

Der memonizerCOMBI

Bessere Schlafqualität mit dem memonizerCOMBI

Aber auch unsere Produkte mit der weltweit einzigartigen memon Technologie sorgen dank ihrer harmonisierenden, vor Elektrosmog schützenden Wirkung für einen guten und gesunden Schlaf. Zum Beispiel der memonizerCOMBI, den es in vier Standard-Ausrichtungen gibt. Einfach anstecken und eine gute Nacht genießen. Tag für Tag.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.